Chachiphe – International Roma Film Festival am 24.-26. September 2021

neue-rif

Chachiphe – International Roma Film Festival am 24.-26. September 2021 Das Chachiphe Filmfestival zeigt Filme die sich in ihren Filmen mit den bedeutenden Themen befassen: dem Porajmos/ Holocaust, Abschiebungen, Diskriminierung, Rassismus und der menschenrechtlichen Situation von Roma in der Welt. Das Recht auf ein normales Leben ist Querschnittsthema vieler Filme. Am 25. September findet zudem […]

Träume im Kunstlabor. Internationale Frauengruppe zeigt ihre Bilder

PXL_20210824_141620122

Träume im Kunstlabor. Internationale Frauengruppe zeigt ihre Bilder In Kooperation zwischen dem Kunstlabor des Roma Centers und dem Migrationszentrum Göttingen fanden im August zwei halbtägige Kunstworkshops statt. Gemeinsam mit der internationalen Frauengruppe PerspektA – Perspektiven im Alltag organisierten wir einen regen Austausch und Raum für künstlerischen Ausdruck zum Thema “Träume”. An unseren Projekttagen in den […]

Bleiberecht. Abschiebefälle, Rassismus gegen Roma und die Handlungsmöglichkeiten der Kommunen

ddddd

Sie sind Teil der Gesellschaft, leben aber dennoch in steter Unsicherheit und in Sorge vor einer Abschiebung. Allein in Niedersachsen sind über 21.000 Menschen nur geduldet, viele von ihnen sind hier geboren und aufgewachsen. Unter den Geduldeten sind auch viele Roma. Während bundesweit über das Ausmaß des Rassismus gegen Roma gesprochen wird, schieben niedersächsische Behörden […]

Gedenkveranstaltung in Rostock-Lichtenhagen. Erinnerung an einen Pogrom

horst02

Das Roma Center wird bei der Gedenkveranstaltung am 22. August, dem 29. Jahrestag des Pogroms von Rostock-Lichtenhagen, vor dem Sonnenblumenhaus sprechen. Das Haus war eine Unterkunft für Geflüchtete, darunter viele Roma. Im August 1992 wurden die dort lebenden Menschen tagelang von einem rechtsextremen Mob angegriffen. Der Pogrom in Lichtenhagen war ein bitterer Höhepunkt des Rassismus […]

1. August in Bergen-Belsen. Gedenkorte als Raum politischer Kämpfe

_DSC0017jthuitz

1. August in Bergen-Belsen. Gedenkorte als Raum politischer Kämpfe Am 1. August 2021 fand eine gemeinsame Veranstaltung unter dem Titel Gedenkorte als Raum politischer Kämpfe in der Gedenkstätte Bergen-Belsen statt. Gedenkorte sind seit Jahrzehnten auch Orte an denen politische Forderungen gestellt werden. Das Roma Center/ RAN sprach über die bis heute andauernden Bleiberechts-Kämpfe von Roma […]

2. August: Veranstaltung des RAM zum Holocaust-Gedenktag

FB-Auschwitz

Wie viele Roma im Holocaust ermordet wurden, ist bis heute unbekannt. Roma wurden häufig als Opfer ohne Namen zurückgelassen. Zum Roma-Holocaust-Gedenktag organisiert das Romska Antidiskriminaciona Mreža, der serbische Ableger des RAN, eine Veranstaltung, um unserer Toten zu gedenken und den Überlebenden Tribut zu zollen, weil der Rest der Welt unsere Kriegsgeschichte größtenteils vergessen hat oder […]

Auftakt der „Reise für das Leben“

ZappAa

Delegierte der Zapatistas vernetzen sich in diesem Sommer mit emanzipatorischen Bewegungen in Europa. Ein regionales Bündnis informierte am Gänseliesel über die Reise und die Kämpfe der Zapatistas. Nach ihrer Atlantikquerung im Segelboot erreichten sieben zapatistische Delegierte am 20. Juni das europäische Festland in Vigo, Spanien. Humoristisch tituliert mit „umgekehrter Invasion“ gingen sie hier an Land, […]

2. August Roma-Holocaust-Gedenktag: Der Ignorierte Völkermord. Ausstellung in Göttingen

Auschwitz-Birkenau-1

Am 2. August 1944 wurden alle Roma und Sinti ermordet, die bis dahin im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau überlebt hatten. 4300 Menschen wurden in die Gaskammern geschickt und damit das „Z-Familienlager“ „liquidiert“. Daher gedenken Roma weltweit am 2. August der im Zweiten Weltkrieg von den Deutschen und ihren Verbündeten ermordeten Roma Europas. In diesem Jahr jährt sich […]

Kunstlabor

sssd

Kunstlabor Zentrale Themen im Projekt sind die Erfahrung von Flucht und/oder Migration, das Ankommen in einer neuen Gesellschaft, das Leben in Ungewissheit, die Hoffnung auf ein neues Leben, auf eine gute Zukunft. Themen sind aber auch die Spannungsfelder zwischen Identität und zugeschriebener Identität, Kultur und Gesellschaft. Sie sind keine Opfer, sondern die Subjekte ihrer eigenen […]

1. August: Gedenkorte als Raum politischer Kämpfe um Bleiberecht und Bewegungsfreiheit Gemeinsame Veranstaltung in Bergen-Belsen

BB1

Bleiberechtskämpfe und Kämpfe um Bewegungsfreiheit finden in der deutschen Gesellschaft vor dem historischen Hintergrund des Faschismus statt. Gedenkstätten waren und sind nicht nur Orte des Erinnerns, sondern seit ihrem Bestehen auch Orte von politischen Auseinandersetzungen. Bis heute besetzen Roma als Nachfahren der Überlebenden des Porajmos immer wieder Gedenkstätten, um gegen ihre Abschiebungen zu protestieren und […]