Radioworkshop in Göttingen

`

IMG_1255In Kooperation mit Projekt Roma Center  e.V.  und dem Stadradio Göttingen fand von September bis November 2010 in Göttingen ein Radioworkshop statt.

Ziel war es, mit Jugendlichen eine eigene Sendung zum Bundesjugendvernetzungstreffens Sinti und Roma zu erstellen, welches vom 10.09.-13.09.2010 im Jugendgästehaus Duderstadt stattfand.

Zunächst wurden die Jugendlichen mit den Aufnahmegeräten und dem Interviewen von Personen vertraut gemacht. Es galt beispielsweise zu klären, auf was im Umgang mit dem Mikrofon zu achten ist. IMG_1251Wie stellt man Fragen so, dass die Interviewten nicht nur mit „ja“ oder „nein“ antworten? Und welche Inhalte sind für Hörerinnen und Hörer überhaupt interessant? Das neu erlernte wurde sogleich in der Praxis erprobt. Die Jugendlichen schlüpften in die Rollen von fiktiven Prominenten und Journalist_innen und befragten sich gegenseitig zu ihren Tätigkeiten.

So vorbereitet interviewten die Radiogruppe die Teilnehmer_innen und Veranstalter_innen des Bundesjugendvernetzungstreffens Sinti und Roma.

In den weiteren Workshoptagen  ging es um Aufbau und Struktur von Radiosendungen, um Moderation, um O-Töne und deren Dauer und um Musik in Beiträgen. Die auf dem Vernetzungstreffen entstandenen Aufnahmen  wurden gesichtet um den Aufbau der Sendung festlegen zu können. IMG_1250Teilweise mussten Beiträge der Interviewten von Romani auf Deutsch übersetzt werden. Nachdem An-, Zwischen-, und Abmoderation geschrieben und eingesprochen waren, konnten die einzelnen Teile zur Sendung zusammengesetzt werden. 

Die fertige Sendung war am 13.11. um 13.00 Uhr beim Stadtradio Göttingen auf der Frequenz 107,1 zu hören.

zur Aufzeichnung der Sendung

Danke an alle beteiligten Jugendlichen, an das Stadtradio Göttingen und an Sascha Prinz (Medienpädagoge beim Stadtradio Göttingen).

Nora Ludl

Kommentar

css.php