Roma in Europa. Diskriminierung und Rassismus

DSC_4988_fhdr

Roma in Europa. Diskriminierung und Rassismus

Workshop des Roma Centers am 29. Januar

Seit mindestens 600 Jahren leben Roma in Europa. Ihre Geschichte ist geprägt von Ausgrenzung, Verfolgung und Vertreibung. Vorurteile und Diskriminierung existieren bis heute. Neben den Sinti, leben in Deutschland Roma heterogener Herkunft. Ein großer Teil sind migrantische Roma, die vor den Kriegen im ehemaligen Jugoslawien geflohen sind. Ihre Kinder sind hier geboren und leben oft dennoch in Unsicherheit. Auch in Göttingen wachsen viele Kinder in dieser Situation auf. Was macht das mit ihnen und wie wirkt es sich auf ihre Chancen im Leben aus?

Im Workshop geht es um die Situation von Roma hier und in anderen europäischen Ländern. Welche Formen von Diskriminierung und Exklusion gibt es? Und welche Auswirkungen hat diese auf den Alltag der Menschen?

Wann: 29. Januar 2020, 16-19 Uhr

Wo: Bildungszentrum für Zugewanderte, Levinstraße 1, Göttingen, Seminarraum 2 (1. Stock)

Anmeldung unter a.schneider@goettingen.de oder 0551 400 4628

Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze jedoch begrenzt.

Ankündigung_Weiterbildung_BFGoe_Büro_für_Integration_Januar_2020