Protest gegen die Innenministerkonferenz in Bremen. Demo am 2.12.2009

8wszJ

facebookDeine Unterstützung ist gefordert! Nach dem 2. Weltkrieg, mit über einer halben Million getöteten Roma, erlebte dieses Volk 1999 bei der Bombardierung Jugoslawiens durch die NATO eine weitere Katastrophe. Tausende verließen auf der Suche nach Schutz ihre Heimat und flüchteten in europäische Länder. Auch nach Deutschland gelangten viele von ihnen. Einige der bis heute hier verbliebenen Roma leben nun schon seit 10 bis 15 Jahren nur im Status der Duldung und 14 000 von ihnen droht die baldige Abschiebung. Viele ihrer Kinder sind in Deutschland geboren und aufgewachsen. Sie beherrschen die kosovo-albanische Sprache nicht. Bei einer Abschiebung stünden diese Familien vor einem verhängnisvollen Schicksal: Rassistische Angriffe, fast 100% Arbeitslosigkeit, mangelnde medizinische Versorgung und soziale Unsicherheit würde sie dort erwarten. Ehemaliger Familienbesitz, wie Grundstücke und Häuser, wurde zerstört oder wird inzwischen von anderen genutzt. Der Countdown läuft … Lass uns jetzt gemeinsam aktiv werden! Mach mit bei Protestaktionen, informiere dich über die Hintergründe zum Bleiberecht und beteilige dich an der Entwicklung von Perspektiven! Wir fordern: Alle bleiben! Dauerhaft! Protest gegen die Innenministerkonferenz in Bremen. Demo am 2.12.2009 um 17 Uhr Bürgerweide (hinter Hbf) www.roma-center.de

Kommentar

css.php