BERLIN 8. APRIL Internationaler Tag der Roma: worldwide Roma movement!

Berlin 8. April 2014.Am Dienstag gab es Abschiebungen. Das Flüchtlingscamp am Oranienplatz wurde geräumt und abends fand eine Solidaritätsdemo statt. Es gab (eine Seltenheit über die wir gern berichten) eine Entscheidung für ein individuelles Bleiberecht. Aber auch Ausländerbehörden und die Angst vor rassistischen Polizeikontrollen in Zügen. Dies hinderte einige, nach Berlin zu kommen. Es gab Kulturveranstaltungen, Theater, Ausstellungen. Proteste in diversen Städten. Viele Menschen, die an unterschiedlichen Orten gegen unmenschliche Zustände protestieren.

Weltweit – und auch in Berlin. Dort demonstrierten am 8. April, dem internationalen Tag der Roma im Zentrum Leute aus verschiedenen Städten gegen Ausgrenzung, für Bleiberecht, für die Abschaffung rassistischer Gesetze, weil diese Menschen ausgrenzen. Und trotz der widrigen Umstände war die Stimmung gut: Verbunden mit den Wenigen an vielen vielen Orten – und entschlossen, weiter zu kämpfen. An 365 Tagen im Jahr.DSC_6327

DSC_6332

DSC_6360

Kommentar

css.php