BBS II Lesung Morgenland mit Luise Rist und Choman Bahram

IMG_6546 (2)

BBS II Lesung Morgenland mit Luise Rist und Choman Bahram

Am 30.Oktober 2019 hat Luise Rist zusammen mit Choman Bahram in einer Göttinger Berufsschule aus ihrem Roman Morgenland gelesen. In dem Roman geht es um eine Liebesgeschichte zwischen einem jungen Afghanen und einer jungen Deutschen. Einige unter den Zuhörern sind als Geflüchtete nach Deutschland gekommen, die anderen hatten von Seiten ihrer Eltern Migrations- oder Fluchthintergrund, und konnten sich mit dem Thema des Buchs gut identifizieren. Um alle Schüler_innen mitnehmen zu können, wiederholten Luise Rist und Choman Bahram manche Passagen, und erklärten in einfachem Deutsch die Handlung des Vorgetragenen. Deutlich wurde, dass die Schüler es als etwas Besonderes erachteten, dass ihnen vorgelesen wurde. Dass ein junger Mann, der selbst erst ein paar Jahre in Deutschland lebt, mit einer Autorin zusammen auftritt, hat sie beeindruckt. Die anschließende Diskussion war nicht einfach. Es war spürbar, dass die Themen im Buch die Jugendlichen bewegen, dass sie es aber nicht gewöhnt sind, im Rahmen einer offenen Diskussion auch offen zu sprechen. Im Anschluss an die Lesung / Diskussion gab es sowohl von Seiten der Lehrerinnen als auch von einzelnen Schülern und insbesondere von einem Mädchen, das vorher nichts gesagt hatte, positive Rückmeldungen. Aber für das Team wurde offenbar, dass es in diesen Klassen Redebedarf gibt und diese Jugendlichen viel mehr Ansprache und viel mehr kreative Angebote brauchen, um aus sich heraus zu kommen.

Kommentar

css.php